Die Feder

Ich danke euch für eure Geduld, das neue Projekt nimmt gerade viel Raum ein. Darum sind die Abstände zwischen meinen Beiträgen etwas länger.


Ich möchte euch heute von der indigenen Bedeutung der Feder im Allgemeinen berichten.

Jede Feder trägt die Medizin/Energie des jeweiligen Vogels in sich (und zwar auch Jahre nachdem dieser die Feder verloren hat). Wenn ihr sie berührt, färbt die Energie des Tieres auf euch ab. Am stärksten fliesst die Energie, wenn ihr sie auf euer Handgelenk (Innenseite) legt. Behandelt jede Feder mit dem grössten Respekt, es ist ein grosses Geschenk eine Feder hüten zu dürfen! Ich habe hier im Blog ein Video gepostet, mit einer kurzen Anleitung, wie ihr mit eurer Feder an euch selbst arbeiten könnt


Bei den indigenen Völkern sind Federn heilig, vor allem Feder von Greifvögeln. Ich möchte euch hier weitergeben, wie die einzelnen Teile der Feder, jeweils unser Leben repräsentieren:


Die Feder ist in zwei Teile aufgeteilt, männlich und weiblich (Innenfahne weiblich, Aussenfahne männlich), hell und dunkel, empfangend und ausdehnend etc..


Der Kiel repräsentiert unsere innere Kraft, und den Weg den wir gehen.


Der Flaum am unteren Ende der Feder, repräsentiert unsere Kindheit, und Neuanfänge in unserem Leben.


Die Äste der Feder stehen für die Tage unseres Lebens, und die Entscheidungen die wir treffen.


Die Federspitze, repräsentiert unser Erwachsensein.


Nimm deine Feder, aktiviere sie (siehe Video), und arbeite regelmässig mit ihr. Sie wird dir ein treuer Freund sein, und du wirst viel lernen über die Medizin des jeweiligen Vogels.


Copyright@Curander Linda Schneider











240 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Integration